Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Apokalypse

Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Apokalypse

Ein Netflix-Original

von Max Brallier

Taschenbuch

2019 Ars Edition

Auflage: 1. Auflage

256 Seiten; 210 mm x 146 mm; ab 10 Jahre

ISBN: 978-3-8458-3655-3


3 Rezensionen
Rezension verfassen



€ 13.40 (inkl. USt.)


versand- oder abholbereit in 48 Stunden


Auf den Merkzettel
Weiterempfehlen
Besprechung
"Eine witzige und monstermäßige Geschichte für Leser und Leserinnen ab 10 Jahren, mit tollen Illustrationen und jeder Menge Spaß und Unterhaltung.", netgalley.de, Daniela C., 26.09.2019

Langtext
Die Comic-Romane zum Netflix-Original!

"Furchtbar lustig! Sorgt für großen Nervenkitzel und noch größere Lacher!" Jeff Kinney, Autor von "Gregs Tagebuch"

Spannung, Spaß und Action: Eine urkomische Buchreihe mit vielen Comicbildern um einen Jungen, der vom Normalo zum coolen Actionhelden wird und seine Freunde gegen Zombies verteidigt. Ab September 2019 auf Netflix!

Der Traum aller Jungs: Monsterjagd statt Schule!

Jack ist ein ganz normaler Teenager. Bis seine Stadt von Zombies überrannt wird. Zum Glück hat sein großes Hobby - Videospiele zocken! - ihn perfekt auf die Zombie-Apokalypse vorbereitet.

Zusammen mit seinen Freunden verschanzt er sich in einem Baumhaus. Mit vereinten Kräften verteidigen sie sich gegen die Untoten - mit Stinkbomben, Butterschlotz-Schleudern und Monsterstopp-Saftgranaten, bestehend aus Mayonnaise, Brause, Salatsoße und Schuppenshampoo. Nebenbei versucht Jack (nicht sehr erfolgreich), seine heimliche Liebe June zu beeindrucken ...

Zum Netflix-Original: Die actiongeladenen Bücher!
Comic-Roman: Kurze Kapitel, verblüffende Wendungen, einfache Sätze und auf jeder Seite lustige Bilder
Spannung, Humor und Action: Das ideale Geschenk für Actionfans ab 10 Jahren
Abenteuer mit viel Tempo: Das perfekte Buch für Mädchen und Jungs, die nicht so gerne lesen
Extra-Motivation: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin

Ein rasantes Abenteuer von Bestsellerautor Max Brallier. Das erste Buch einer witzigen Serie um Zombies, Monster und Freundschaft für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren.

Die Bände der Reihe:

Band 1: Jack, der Monsterschreck, und die Zombie-Apokalypse (978-3-8458-3655-3)

Band 2: Jack, der Monsterschreck, und die wilde Zombie-Party (978-3-8458-3656-0)

Band 3: Jack, der Monsterschreck, und der König der Albträume (978-3-8458-3657-7)

Brallier, Max
Max Brallier ist Buch- und Spieleautor. Seine Buchserie "Jack, der Monsterschreck" (Originaltitel "The Last Kids on Earth") eroberte seit Erscheinen die Bestsellerlisten und wird als NETFLIX-Original-Animationsserie verfilmt. In früheren Zeiten arbeitete er in der Marketingabteilung des Verlags St. Martin's Press. Max lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in New York City.

Holgate, Douglas
Douglas Holgate ist Comic-Illustrator und arbeitet seit vielen Jahren für verschiedene Verlage. Er lebt in Melbourne, Australien.


Monsterjagd statt Schule 07. Oktober 2019
Jack ist ein ganz normaler Teenager. Bis seine Stadt von Zombies überrannt wird. Zum Glück hat sein großes Hobby - Videospiele zocken! - ihn perfekt auf die Zombie-Apokalypse vorbereitet.

Zusammen mit seinen Freunden verschanzt er sich in einem Baumhaus. Mit vereinten Kräften verteidigen sie sich gegen die Untoten - mit Stinkbomben, Butterschlotz-Schleudern und Monsterstopp-Saftgranaten, bestehend aus Mayonnaise, Brause, Salatsoße und Schuppenshampoo. Nebenbei versucht Jack (nicht sehr erfolgreich), seine heimliche Liebe June zu beeindrucken ...

Ein Buch, welches schonmal mit einem anderen Cover erschienen ist, das aber vor der Netflix-Serie niemanden interessierte. Schade eigentlich. Gerade für Jungs die nicht so gerne lesen, finde ich dieses Buch sehr gut gemacht. Es gibt Text, gut fürs Leseverständnis, und es gibt Comics. So macht lesen Spass.
Nach Gregs Tagebuch haben einige Autoren und Verlage erkannt, dass man so auch Lesemuffel zum Lesen bringen kann.
Bei diesem Buch war oder ist es wohl eher sie Serie.
Ich würde es allerdings parallel zur Serie lesen, man Spoilern sich sonst sehr.

Für junge Leser eine toll gemachte Reihe. Gerade für LeserInnen, die eben normal nicht unbedingt was mit Büchern anfangen können. Ich kann es jedenfalls sehr empfehlen, es macht großen Spass.
Süchtig machender Action-Comic-Monster-Roman 05. Oktober 2019
Wir befinden uns mitten in der Monster-Zombie-Apokalypse. Ganz Wakefield ist mit Zombies verseucht. Ganz Wakefield? Nein - ein paar Jugendliche haben überlebt und kämpfen erbittert gegen Untote und zähnefletschende Monster mit Mundgeruch. Einer von ihnen ist Jack Sullivan, und dies sind seine Aufzeichnungen.
Was für ein spannendes Actionbuch! Es geht sofort los mit einem tödlichen Kampf gegen das Obermonster. Keine langweilige Einleitung, kein ewig langes Vorstellen irgendwelcher Personen. Jack beginnt mit Tag 42 nach Ausbruch der Apokalypse und muss erstmal seinen besten Freund in all dem Chaos wiederfinden. Er selbst hat sein Wissen über Actionhelden und Überlebensstrategien aus Videogames, während sein Freund Quint eher der Science-Geek ist. Das Hauptquartier ist ein zur Festung ausgebautes Baumhaus und für jede Heldentat vergibt Jack sich ein Abzeichen. Sein oberstes Ziel ist die Rettung eines "Fräuleins in Nöten", Jacks Schulschwarm June.
Das Buch ist nicht nur monsterspannend, sondern auch durch seine vielen eingebauten Comiczeichnungen, neuen Wortkreationen und komplett verrückten Ideen einfach urkomisch. Die Comics sind optisch super gezeichnet, der Stil unterhaltsam und die gesamte Story sehr lebendig. Macht definitiv süchtig!
Cool, spannend und einfach irre komisch 20. September 2019
von Tara
"Jack, der Monsterschreck und die Zombie -Apokalypse" des Autors Max Brallier ist der erste Comic-Roman zur gleichnamigen Netflix-Serie, der von dem Comic-Künstler Douglas Holgate illustriert wurde.

Der 13-jährige Jack ist ein ganz normaler Teenager, der gerne Videospiele zockt. Dank dieser ist er bestens vorbereitet, als seine Stadt von Zombies überrollt wird. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft er gegen die Zombie-Invasion. In ihrem Baumhaus schmieden sie die verrücktesten Pläne. Außerdem möchte Jack noch seine große Liebe auf sich aufmerksam machen.

Das Verhältnis des Textes zu den Illustrationen ist gut gewählt. Für einen reinen Comic-Leser wäre es vermutlich zu viel Text, aber hier gibt es viele Comicelemente und dennoch auch eine Menge Text und nicht nur Sprechblasen.

Der Schreibstil ist einfach, umgangssprachlich und für die Zielgruppe der ab 10-jährigen altersentsprechend. Die detaillierten Zeichnungen machen Spaß und bringen einen ebenso wie Jack – aus dessen Perspektive die Ereignisse beschrieben sind – immer wieder zum Lachen. Der Einfallsreichtum des Protagonisten und seiner Freunde ist einfach phänomenal.

Mit viel Action und Humor bietet das Buch beste Unterhaltung und macht in jedem Fall neugierig auf weitere Erlebnisse von Jack.

Meine Kinder haben sich sehr darüber gefreut, dass es zu diesem Buch auch ein Quiz bei Antolin gibt, das sie mit großem Spaß im Anschluß bearbeitet haben.

Wir können das Buch kleinen Lesern, die Spannung, Humor und Action mögen nur empfehlen.
Buchtipp

Petra Altmann empfiehlt

Die Phantasie der Schildkröte

Im Leben von Edith läuft alles nach strengen Ritualen ab, bis ein...
mehr dazu

 
Magazin online lesen
Unsere Bestseller Belletristik
1
2
Jo Nesbø
3
Ildikó von Kürthy


ÖFFNUNGSZEITEN unserer Geschäftslokale

Filiale Schrems

MO - FR:  07:15 - 12:00 und
                  14:00 - 18:00 Uhr
 SA:           07:15 - 12:00 Uhr

 

Filiale Gmünd

MO - FR:  07:30 - 12:00 und
                  14:00 - 18:00 Uhr
 SA:           07:30 - 12:00 Uhr