Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Junger Mann

Junger Mann

von Wolf Haas

Taschenbuch

2019 Hoffmann Und Campe

Auflage: 1. Auflage

240 Seiten; 190 mm x 126 mm

ISBN: 978-3-455-00858-6


1 Rezension
Rezension verfassen



€ 14.40 (inkl. USt.)


versand- oder abholbereit in 48 Stunden


Auf den Merkzettel
Weiterempfehlen
Langtext
Der Dreizehnjährige, der auf die Waage stieg und sich um den Verstand verliebte

"Mit vier Jahren brach ich mir zum ersten Mal das Bein. Mein großer Bruder hatte zusammen mit seinen noch größeren Freunden und deren noch größeren Brüdern eine Sprungschanze gebaut. Eine Schanze baute man, indem man eine Schaufel organisierte und Schnee auf einen Haufen schaufelte. Dann trampelte man darauf herum. Dann fuhr der Beste los und sprang am weitesten. Nach ihm der Zweitbeste am zweitweitesten. Zuletzt mein Bruder. Dann ich."

Auf diese Weise lernt der junge Mann früh den Vorteil von Unfällen schätzen: Trostschokolade. Und er lernt den Nachteil von Trostschokolade kennen: Übergewicht.

Mit 13 beginnt er in den Sommerferien eine radikale Abmagerungskur. Weil ihn unvorbereitet dieses zauberhafte Lächeln getroffen hat. Das Gute am Verlieben: Die Elsa. Das Problem am Verlieben: Ihr Ehemann. Der Lastwagenfahrer Tscho.

Mit jedem Kilo, das der junge Mann abnimmt, sieht er seine Chancen bei ihr steigen. Als sie mit ihm auch noch eine Spazierfahrt in ihrem neuen Renault 5 unternimmt, heizt das seinen Kalorienverbrauch weiter an. Und der Ferienjob auf der Tankstelle hat den großen Vorteil, dass er immer genau weiß, wann Elsas Mann gerade nach Griechenland oder in ein noch ferneres Land aufgebrochen ist.

Eines Tages taucht der gefürchtete Lastwagenfahrer aber doch überraschend zwischen Diesel-Zapfsäule und Tankstellenshop auf und macht dem jungen Mann ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.

Haas, Wolf
Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer geboren. Seine Brenner-Krimis erschienen ab 1996 in acht Bänden, zuletzt Brennerova (2014). Zuletzt erschien sein Roman Junger Mann (2018) bei Hoffmann und Campe. Wolf Haas lebt in Wien.

Köstlicher Wortwitz mal zum Weinen, mal zum Lachen 08. Juli 2020
Wolf Haas lässt seinen namenlosen Ich-Erzähler, einen übergewichtigen Zwölfeinhalbjährigen, den JUNGEN MANN von der Gewichtsabnahme um 13 kg auf 80 „träumen“. Besser wären 72.

In den Sommerferien arbeitet er als Tankwart, erblickt die Zwanzigjährige Elsa, selbstredend für ihn die schönste Frau mit dem schönsten Namen. Er ist total verknallt und muss aufpassen, dass der Reißverschluss seiner Hose dem inneren Druck standhält. Aber er hat ein klitzekleines Problem, sie ist nämlich mit Trucker Tscho verheiratet. Tscho lädt ihn zu einer Fahrt nach Griechenland ein. Beginn eines abenteuerlichen Roadmovies. Und einer neuen Freundschaft?

Österreich 1973, Schilling als Währung und die Jugoslawische Volksrepublik ist noch existent. Ražnjići, Ćevapčići oder ein halbes Brathendl, das die Kellnerin auf den Tisch knallt, es ist halt das kommunistische Jugoslawien.

Köstlicher Wortwitz mal zum Weinen, mal zum Lachen mit viel Empathie erzählt:

Das Gescheiteste im Leben ist, gar nicht zu singen und nur den Mund zu bewegen.
Rückwärts durch die Beine betrachtet ist/war die Welt immer am interessantesten.
Es war schwierig im Leben, nicht in einen falschen Verdacht zu kommen.
Dem jungen Mann war schon öfter aufgefallen, dass er dummerweise nicht verrückt war.

Eine „Coming of Age“-Geschichte, vielleicht steckt hinter dem namenlosen jungen Mann ein gewisser Wolf H.
Buchtipp

Petra Altmann empfiehlt

Der Stotterer

Sprachlich durch sein Stottern eingeschränkt, schreibt sich der...
mehr dazu

 
Magazin online lesen
Unsere Bestseller Belletristik
1
Hubert Achleitner
2
Donna Leon
3
Monika Helfer


ÖFFNUNGSZEITEN unserer Geschäftslokale

Filiale Schrems

MO - FR:  07:15 - 12:00 und
                  14:00 - 18:00 Uhr
 SA:           07:15 - 12:00 Uhr